Allgemeine Geschäftsbedingungen gültig ab 01.07.97

1. Allgemeines

Für alle Lieferungen gelten ausschließlich unsere Liefer- und Zahlungsbedingungen. Alle unsere Angebote sind freibleibend.
Angaben über Maße, Gewichte, Lieferungen und Leistungsumfang sowie Abbildungen und Zeichnungen sind nur annähernd maßgebend, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden. Technische Änderungen sind ohne vorhergehende Ankündigung in zumutbarem Rahmen vorbehalten.
Wir berechtigen uns, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten bzw. den Vertrag angemessen anzupassen, wenn unvorhersehbare Ereignisse (s. ad 3.) eintreten, die sich direkt auf unseren Betrieb auswirken oder die eine Leistungsdurchführung wie vertraglich vorgesehen nicht zulassen.

2. Preise und Zahlungsbedingungen

Grundsätzlich gelten die am Liefertag gültigen Preise.
Mit Erscheinen einer neuen Preisliste verlieren alle bisherigen Preise Ihre Gültigkeit. Die Preise gelten ab Auslieferungslager ausschließlich Nebenkosten, wie Verpackungs-, Transport-, Versicherungskosten und Zoll zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Wir gestatten uns Lieferungen per Nachnahme durchzuführen oder Vorauskasse zu verlangen.
Alle gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

3. Lieferung

Teillieferungen sind zulässig und können jeweils gesondert in Rechnung gestellt werden.
Von uns angegebene Liefertermine und Lieferfristen sind stets nur annähernd.
Eine nach Fälligkeit erfolgte Mahnung des Bestellers ist in jedem Fall erst Voraussetzung für einen Verzug unsererseits.
Solange der Besteller mit seinen Vertragspflichten, insbesondere der vereinbarten Zahlungsbedingungen im Rückstand ist, ruht unsere Lieferpflicht. Unvorhergesehene Ereignisse, die außerhalb unseres Willens liegen und die wir nicht zu vertreten haben, aber unseren Betrieb betreffen, wie zum Beispiel höhere Gewalt, Betriebsstörungen, Lieferfristüberschreitungen von Vorlieferanten, Verkehrsstörungen verlängern die Lieferfrist angemessen, bzw. Befreien uns von der Verpflichtung zur Leistung, und zwar auch dann, wenn die Störung während eines Lieferverzuges eintritt.
Zum Rücktritt vom Vertrag wegen Nichteinhaltung der Lieferfrist ist der Besteller erst dann berechtigt, wenn er uns schriftlich eine angemessene Nachfrist von mindestens 2 Wochen gesetzt hat.

4. Rücksendungen

Alle Rücksendungen sind kostenfrei an uns zu richten.

5. Versand

Mit übergabe der Waren an den Transportführer (Paketdienst, Post, Spediteur, usw. ) geht die Gefahr auf den Besteller über. Gleiches gilt auch bei vereinbarten Rücksendungen.

6. Gewährleistung

Die Lieferung ist unmittelbar nach Eingang auf Mängel zu prüfen. Offensichtliche Mängel sind uns innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung anzuzeigen. Nicht offensichtliche Mängel innerhalb von 8 Tagen nach Feststellung, spätestens aber bis zum Ablauf von 3 Monaten seit Lieferung. Bei fristgerechter Mängelrüge liefern wir nach unserer Wahl kostenlos Ersatz oder bessern nach . Hierfür steht uns eine angemessene Frist zur Verfügung. Beanstandete Teile sind portofrei einzusenden. Ersetzte Teile gehen in unser Eigentum zurück. Alle Schäden infolge natürlichen Verschleißes, fehlerhafter Handhabung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel, Witterungs- und anderer Einflüsse gehen ausschließlich zu Lasten des Bestellers. Desgleichen wenn Reparaturen oder Änderungen unfachmännisch ausgeführt oder keine Originalteile verwendet wurden.

7. Datenspeicherung

Die Daten des Bestellers werden nach §23 BDSG zum Zwecke der automatischen Verarbeitung von uns gespeichert.

8. Anzuwendendes Recht

Erfüllungs- und Zahlungsort für alle Lieferungen und Leistungen ist Stuttgart.
Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis sowie über sein Entstehen und seine Wirksamkeit entspringenden Rechtsstreitigkeiten ist Stuttgart. Die Vertragsbeziehungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

9. Schlussbestimmungen

Sofern eine Bestimmung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen aus irgendeinem Grunde nichtig sein oder werden sollte, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle einer unwirksamen Regelung gilt das gesetzlich Zulässige.